Veränderungen im Vorstand, eine neue Geschäftsstelle und geplante Beitragsanpassungen. Es war eine Menge los auf dem diesjährigen Kreissporttag in Achim, zu dem der KSB Verden seine Mitglieder am Sonnabend, den 07.04. eingeladen hatte und wo einige Weichen für die Zukunft gestellt wurden.

Nach dem der Vorsitzende Gerhard Behling die Anwesenden bei herrlichem Frühlingswetter im Gasthaus "Zur Linde" begrüßt hatte, berichtete er über die Aktivitäten und Pläne des Kreissportbundes. So sind in den vergangenen vier Jahren 68.000 Euro an Fördermitteln an die Vereine ausgeschüttet und dadurch die vorhandenen finanziellen Überbestände erfolgreich abgeschmolzen wurden. Für die kommenden zwei Jahre hat der KSB mit der Einrichtung einer neuen Geschäftsstelle nun bereits die nächste Aufgabe ins Auge gefasst. Diese soll nicht nur mehr Platz, sondern auch einen Seminarraum bieten und den organisierten Sport für die Zukunft rüsten. Insofern wären auch die Mehreinnahmen infolge höherer Mindestbeitragssätze, welche vonseiten des LandesSportBundes Niedersachsen ab 2020 geplant sind, gut investiert.

Wie wichtig ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft ist, hoben unter anderem Andreas Mattfeldt, Dörte Liebetruth, Peter Bohlmann und Klaus Witte in ihren Grußworten hervor. Letzterer überreichte anschließend die silbernen und goldenen Ehrennadeln des LSB. Zu Dank verpflichtet, waren die Organisatoren ebenfalls wieder der Kreissparkasse, die erneut den Sportabzeichenwettbewerb und die Talentförderung unterstützte. Der stellvertretende Vorsitzende für Finanzen Oliver Klose legte nachfolgend den Haushalt vor. Zeitgleich seine letzte Handlung in offizieller Funktion, denn wie angekündigt, kandidierte er nicht erneut. Seine Nachfolge tritt Marco Behrmann an, der zusammen mit Wolfgang Golasowski in den Vorstand gewählt wurde. In seinem Amt bestätigt fühlen, durfte sich Ralf Ginnow.

Ende und Anfang: Der KSB verabschiedete Stefan Bassen und Oliver Klose, durfte aber mit Wolfgang Golasowki und Marco Behrmann (fehlt) zwei neue Gesichter in seinen Reihen begrüßen.

Einen Vertrauensvorschuss erhielt der Vorstand von der Versammlung bei seinen Anträgen. So ermächtigten die Delegierten ihn zur Aufnahme eines einmaligen Tilgungskredites und Einrichtung eines Dispo in Höhe von jeweils maximal 15.000 Euro zur Ausstattung der neuen Geschäftsstelle, sollte dies nötig sein. Den Schlusspunkt bildete ein Vortrag über die Mitgliederentwicklung in der Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden, der einige interessante Erkenntnisse lieferte. Eine kurze Fotostrecke der Veranstaltung gibt es, wie gewohnt, in unserer Dropbox oder auf Facebook. Der Jahresbericht des Kreissportbundes ist hier abrufbar.

© KSB Verden - rok